Vinylboden - für jeden Wohnstil und Anspruch ein perfekter Bodenbelag

19 November 2019
 Kategorien: Bodenbelag, Blog

Teilen  

Vinylboden ist in der vergangenen Zeit immer beliebter geworden. Durch seine Vielseitigkeit und Vorteile, wenn es um gesundes Wohnen geht, bietet dieser Bodenbelag eine ausgezeichnete Alternative zu teurem Parkett oder Laminat.

Die positiven Besonderheiten von Vinyl sind starke Argumente, um ein Zuhause mit dieser schicken wie auch preiswerten Form des Bodenbelags auszustatten. Dazu gehört beispielsweise das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich mit Massivholzdielen oder Echtholzparkett. Selbst Steinfliesen als Bodenbelag können normalerweise mit Vinyl kaum mithalten.

Gerade für Familien und/oder bei Haustieren und in öffentlichen Objekten ist Hygiene ein beachtenswerter Aspekt. Vinylboden ist aufgrund seiner pflegeleichten glatten Oberfläche höchst einfach zu säubern und wird als antibakteriell gehandelt. Wenn es um Lautstärke/Wohngeräusche geht, ist Vinyl äußerst angenehm. Der Bodenbelag gilt als sehr leise und zudem als geräuschschluckend beziehungsweise dämpfend. Einige Varianten der Vinylböden besitzen zudem eine integrierte Trittschall-Dämmung, die Gehgeräusche noch extra dämpft.

Da Vinyl größtenteils aus Kunststoff gefertigt wird, ist dieser Bodenbelag wasserabweisend und daher feuchtigkeitsbeständig. Er lässt sich deshalb auch für sogenannte Feuchträume ohne Probleme einsetzen. Vinyl-Bodenfliesen lassen sich ähnlich leicht wie Laminat verlegen. Dies gilt speziell für das sogenannte Klick-Vinyl. Vinyl-Auslegeware können Verbraucher auch mit wenig handwerklichem Geschick in Eigenregie verlegen.

Ein gutes Beispiel sind selbstklebende Vinyl-Dielen. Diese Produkte sind flexibel und eher dünn. Sie lassen sich schnell und simpel verlegen, wobei der Untergrund unbedingt eben sein sollte. Diese Variante Vinylboden ist ebenfalls für Feuchträume geeignet.

Da Vinyl größtenteils aus Kunststoff gefertigt wird, ist dieser Bodenbelag wasserabweisend und daher feuchtigkeitsbeständig. Er lässt sich deshalb auch für sogenannte Feuchträume ohne Probleme einsetzen. Vinyl-Bodenfliesen lassen sich ähnlich leicht wie Laminat verlegen. Dies gilt speziell für das sogenannte Klick-Vinyl. Vinyl-Auslegeware können Verbraucher auch mit wenig handwerklichem Geschick in Eigenregie verlegen.

Wer auf den traditionellen Holz-Look oder klassische Fliesen-Optik nicht verzichten kann/möchte, findet in der vielfältigen Auswahl an Vinylböden echte Alternativen, die weniger Pflege und Zeit in Anspruch nehmen.

Vinylboden ist somit extrem vielseitig und aufgrund der vielen Farben stets ein Blickfang. Vinylbodenbelag erhalten Verbraucher zum Kleben, losen Verlegung und als Klick-Vinyl. Je nach Auswahl der Verlegeart, können Verbraucher von zeitsparenden und günstigen Vorteilen profitieren.

Vinylboden ist heutzutage nicht mehr aus allen Wohnbereichen wie auch gewerblichen Objekten wegzudenken. Der strapazierfähige und pflegeleichte Boden dämmt zudem Trittschall besonders gut und ist daher für Büroetagen prädestiniert. Die unterschiedlichen Ausführungen, besonderen Eigenschaften sowie Optiken erlauben den Einsatz in so gut wie jedem Raum. Nur wenige andere Bodenbeläge bieten Verbrauchern eine derart große Gestaltungsfreiheit, wie ein eleganter Vinylboden.

Um jedem Bedarf gerecht zu werden, finden sich im Handel verschiedene Vinylböden namhafter Hersteller, z.B. PRODUX concepts & services AG. Verbraucher erhalten Produkte, die beispielsweise durch unterschiedliche Stärken, Verlegearten und Nutzungsklassen jeden Anspruch erfüllen können.